Direkt zum Inhalt

Schur Flexibles unterstützt das Start-up Recyda

Auf unserem Weg eine nachhaltige Zukunft zu gestalten, ist das Recycling und der Aufbau einer Kreislaufwirtschaft ein wichtiger Meilenstein. Deshalb haben wir das Projekt von FUTURY begleitet und nach erfolgreichem Abschluss, eine Kooperation mit dem davon hervorgehenden Start-up-Unternehmen Recyda geschlossen. Wir sind stolz darauf, sie auf diesem Weg zu unterstützen.

Schur Flexibles cooperation with Recyda

Das Start-up Recyda entwickelt eine Software, die Unternehmen weltweit hilft, sich im Dschungel länderspezifischer Materialvorschriften zurechtzufinden, und gleichzeitig angepasste Empfehlungen für die Zusammensetzung ihrer Verpackungen gibt.

Unternehmen der Konsumgüterindustrie stehen unter öffentlichem, finanziellem und rechtlichem Druck, Recyclingquoten für ihre Verpackungen zu erreichen. Länderspezifische Informationen zu Gesetzgebung und Infrastruktur (einschließlich Sammel-, Sortier- und Recyclingsystemen) sind jedoch meist nicht verfügbar. Recyda zentralisiert diese Informationen und stellt sie in einem Tool zur Verfügung, welche die Bewertung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen auf internationaler Ebene ermöglicht.

 

Gründungsgeschichte

"Waste - Be Circular". Das war der thematische Schwerpunkt im September 2019, dem sich die drei Gründer mit unterschiedlichem Hintergrund - Vivian Loftin, Christian Knobloch und Anna Zießow - im FUTURY-Projekt "The Mission" widmen wollten. Durch eine gemeinsame Idee verbunden, haben sich die unterschiedlichen Ausbildungshintergründe als sehr hilfreich für die Zusammenarbeit erwiesen.
Während des dreimonatigen Projekts konnte Schur Flexibles neben anderen Corporate Partnern, das Recyda-Team mit fachlicher Expertise unterstützen um sich der Herausforderungen der Branche zu stellen. Schur Flexibles gab dem Team durch individuelle Workshops und Werksbesichtigungen tiefgreifende Einblicke in die Wissenschaft der Verpackungstechnik und aktuelle Nachhaltigkeitsaspekte. Dank des engen Austausches mit allen Corporate Partnern, konnte das Recyda-Team sein Werkzeug zu einem ersten Prototypen entwickeln. Nach Beendigung des Futury Projektes hat sich das Start-Up-Unternehmen Recyda formiert, mit dem die Schur Flexibles Gruppe eine Kooperation eingegangen ist. Wir freuen uns, sie jetzt als Partner unterstützen zu können.

"Diese Lösung wird ein wichtiger Teil des Puzzles sein, um eine Kreislaufwirtschaft für flexible Filme zu erreichen." Dr. Martin Berlekamp, ​​Leiter Nachhaltigkeit, Schur Flexibles


Besuchen Sie die Website: https://www.recyda.com/