Direkt zum Inhalt

Nachhaltigkeitsberichte

71SBGC.jpg

Wir freuen uns, vorstellen zu dürfen: Unser Schur Flexibles Nachhaltigkeitsbericht! 

Wir bei Schur Flexibles stellen die Frage nach dem “WIE wir produzieren” stets in den Mittelpunkt. Für uns ist das Schützen von verpackten Gütern genauso wichtig wie, entlang der gesamten Wertschöpfungskette, Verantwortung zu übernehmen für die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Menschen – Mitarbeitende, Konsumenten und Partner sowie auf die Umwelt.
Erfahren Sie mehr über unsere Nachhaltigkeitsstrategie und die ganz konkreten Aktivitäten unseres Unternehmens
Unser Nachhaltigkeitsbericht gibt einen transparenten Einblick in die konkreten Schritte, die wir - angelehnt an unsere strategischen Prinzipien „Purpose, People, Planet, Prosperity  mit Blick auf Nachhaltigkeit umgesetzt haben. Wir laden Sie herzlich ein, in unserem Bericht mehr über die gemeinsamen Anstrengungen unseres Nachhaltigkeitsteams und unserer KollegInnen bei Schur Flexibles zu erfahren. 
An dieser Stelle richten wir ein besonders herzliches Dankeschön an alle KollegInnen und Partner, die die Gestaltung dieses Berichts ermöglichten und unterstützten – insbesondere an das Nachhaltigkeitsteam von Martin Berlekamp, Fiene Berger und Max Wolfmaier, die das BluePrint Team initiierten, und den Bericht erarbeiteten!  

Erfahren Sie hier mehr und viel Spaß beim Lesen! Zum DOWNLOAD

Über die Struktur und die Entwicklung des Berichts:
Der Bericht folgt den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI), seine Struktur spiegelt die wesentlichen Themenfelder der Schur Flexibles wider
Die Grundlage für diesen Bericht bildet ein konzernweiter Prozess zur Datensammlung, basierend auf den Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI). Daran anschließend wurden die positiven und negativen – derzeitigen und zukünftigen – Auswirkungen auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) analysiert. Die Bewertung der möglichen wesentlichen Themen wurde aus wirtschaftlicher, umweltrelevanter und sozialer Perspektive vorgenommen. Zusätzlich zu einer internen Bewertung wurde dieser Prozess um einen Dialog mit externen Stakeholdern ergänzt. Alle wesentlichen Themen wurden auf einen möglichen Einfluss auf Handlungen und Entscheidungen überprüft und bewertet. Der gesamte Prozess mündete in unsere erste Wesentlichkeitsmatrix, und eben jene wesentlichen Themen legen nun die Struktur des Berichts fest. 

 Erfahren Sie mehr, indem Sie unseren Bericht HIER herunterladen.